user_mobilelogo

Nächste Termine

26
Mai
SH Mannheimer Straße
-
Leipzig

27
Mai
SH Kurt-Masur-Schule
-
Leipzig

09
Jun
SH Kurt-Masur-Schule
-
Leipzig

09
Jun
SH Mannheimer Straße
-
Leipzig

10
Jun
SH Thomas-Müntzer-Gymnasium
-
Halle (Saale)

16
Jun
SH Mannheimer Straße
-
Leipzig

Letzte Ergebnisse

14.04.2018 Oberliga

SSV Chemnitz vs. BBVL

86:90 (39:34)

 

14.04.2018 Bezirksliga

BBVL U14 vs. Automation

61:48 (27:18)

 

08.04.2018 Bezirksliga

Frohburg vs. BBVL U14

31:76 (21:37)

 

07.04.2018 Oberliga

BBVL vs. Lakers

63:75 (28:46)

 

06.04.2018 Bezirksliga

BBVL III vs. Lakers II

76:70 (42:27)

 

25.03.2018 Oberliga

HSG Dresden vs. BBVL

61:74 (27:38)

 

24.03.2018 Landesliga

USV Halle vs. BBVL II

49:59 (26:30)

 
24.03.2018 Bezirksliga

BBVL U16 vs. Lakers

145:30 (50:18)

 
24.03.2018 Bezirksliga

Schkeuditz vs. BBVL U18

52:71 (13:41)

 
23.03.2018 Bezirksliga

Knorke vs. BBVL III

54:56 (28:24)

 
14.03.2018 Bezirksliga

Roter Stern vs. BBVL II

61:42 (28:23)

Werde ein Eagle!

Mittwoch, 15 März 2017 00:25

Oberliga-Damen unterliegen USV TU Dresden II mit 37:73

In neuer Formation und ohne Trainer hatte die Oberliga Damen gegen den USV TU Dresden 2 hart zu kämpfen. Nach einem sehr holprigen ersten Viertel (19:6) mit viel Fehlwürfen und desorientierter Offense fing sich das Team im zweiten Viertel (17:14). Nun eingespielt holten sich die Leipzigerinnen viele Fouls durch starken Zug zum Korb ab und zeigten sich in der Defense von ihrer besten Seite.

Nach der Halbzeit wechselte Dresden in eine Zonenverteidigung und nutze so erfolgreich eine große Schwäche der Eagles aus (18:10). Im letzten Viertel fehlte dann deutlich die Kraft, so dass spielerisch für die Mädels nicht mehr viel drin war(19:7). Dennoch kämpften die Spielerinnen bis zum Schluss und gingen trotz dem Endergebnis von 73:37 mit einem Lächeln vom Feld. Die Stimmung war während des ganzen Spiels positiv geblieben. Gemeinsam, hochkonzentriert und motiviert ging das Team die Problemlösung an und war damit auch zeitweise erfolgreich.

Alle haben viel gelernt und Spaß gehabt bei diesem ersten Play-Off-Match. Und das alles macht letzendlich den Sport aus! 

Es spielten: Schulte-Frohlinde (10), Woller (7), Moreno Rodamilans (6), Pelz (6), Kokott (5), Sime Longang (3), Barthel (0)

Gelesen 770 mal

POWERED BY

capone 140x140alogo no drips aileburger 140x140aLogo-RAe_140x140apetzold 140x140anoland 140x140a