user_mobilelogo

Wir brauchen Eure Stimme!

Nächste Termine

25
Nov
SH Mannheimer Straße
-
Leipzig

25
Nov
SH Mannheimer Straße
-
Leipzig

02
Dez
SH Mannheimer Straße
-
Leipzig

02
Dez
SH Mannheimer Straße
-
Leipzig

09
Dez
Werner-Heisenberg-Schule
-
Leipzig

10
Dez
SH Kurt-Masur-Schule
-
Leipzig

14
Jan
SH Mannheimer Straße
-
Leipzig

20
Jan
SH Mannheimer Straße
-
Leipzig

Letzte Ergebnisse

28.10.2017 Oberliga

BC Zwickau vs. BBVL (D)

64:42 (43:22)

 

28.10.2017 U18m

USV Halle vs. BBVL U18m

99:31 (62:8)

 

27.10.2017 BZL

BBVL II vs. USC V

46:72 (27:34)

 

22.10.2017 Oberliga

Ottendorf vs. BBVL

67:104 (35:54)

 

22.10.2017 U18w

BBVL U18w vs. Markleeberg

36:49 (13:41)

 

20.10.2017 BZL

BBVL III vs. Automation

0:20

Werde ein Eagle!

Unser altes LogoDie BBV Leipzig Eagles wurden im Mai 2000 in Anknüpfung an eine große Tradition und beeindruckende Erfolge als Konzentration des Leipziger Basketballs gegründet. Sechs Jahre später zählte der junge Verein bereits knapp 250 überwiegend aktive Mitglieder und engagiert sich erfolgreich in den Bereichen Nachwuchsarbeit und Freizeitsport.

Nicht zu vergessen die rasante Entwicklung im Leistungssportbereich: Die Damen der BBV Leipzig Eagles schafften gleich in der Gründungssaison 2001 den Sprung in die 2. Bundesliga Süd und gehörte seit 2003 dem Oberhaus des deutschen Damen-Basketballs an. Nachdem dort zweimal souverän der Klassenerhalt gesichert wurde, konnte in der Saison 2005/06 erstmals das Erreichen der Playoffs gefeiert werden. In der Saison 2006/07 wurde mit dem 6. Platz das bis dato beste Ergebnis erzielt. Aber der Verein hatte es nicht leicht in den vergangenen Jahren und so konnte in der Saison 2010/11 der Abstieg aus der ersten Bundesliga nicht verhindert werden.

Die erste Männermannschaft schaffte 2002 durch einen Season Sweep (Saison ohne Niederlage) unter dem damaligen bosnischen Trainier Fikret Karac den Aufstieg von der Oberliga Sachsen in die Regionalliga. In der Saison 2006/07 wurde sie im Zuge des "Projekts Bundesliga" Tabellenerster und hätte nach der Umstrukturierung der Ligen 2007 in der 1. Regionalliga spielen können. Da das Bundesligaprojekt beim BBVL keine Fortführung fand, nahm der Verein das SpielBis 2011 Schatzmeisterin: Heike Schreiberrecht nicht war und das Team startete erneut in der Oberliga Sachsen, in die die zweite Mannschaft frisch aufgestiegen war und dadurch in der Landesliga blieb. Mit dem neuen Trainer Ingo Klimmey und Verstärkung vom Verein neuseen Basketball Borna stieg die erste Mannschaft in der Saison 2010/11 erneut von der Oberliga in die zweite Regionalliga auf. Der Sweep wurde mit einer Niederlage bei Verfolger Adelsberg knapp verfehlt.

Mit der Wahl einer neuen Führungsriege auf der Mitgliederversammlung im April 2011 endetete die Ära des längjährigen Vorstandes um Monika Seidel, Peter Maciej und Heike Schreiber. Nach über elf Jahren erfolgreicher ehrenamtlicher Tätigkeit gaben die Gründer des Basketballvereins Leipzig Eagles die Führung an Kristin Keitz, Matthias Hienzsch und Anett Turowski weiter. Durch den Abstieg der Damen aus der Bundesliga war der Zeitpunkt für einen Neuanfang gekommen. Die Damenmannschaft wird 2011/12 in der ersten Regionallig Südost antreten. Somit spielen beide ersten Mannschaften kommende Saison in der Regionalliga. Langfristiges Ziel ist aber, an die alten Erfolge anzuknüpfen.

Der Eagles-Nachwuchs hat in den vergangen Jahren vor allem im weiblichen Bereich an Zuwachs gewonnen und große Fortschritte gemacht. Auch der männliche Bereich soll diesem Beispiel folgen und kontinuierlich ausgebaut werden, um in Zukunft in allen Jugendligen vertreten zu sein und um den Nachwuchs sukzessive in die Seniorenmannschaften zu integrieren.


 

 

 

Nachruf auf Andreas Haring, 30.07.2016

 

Die BBV Leipzig Eagles trauern um ihren langjährigen Freund und Mitarbeiter Andreas Haring. Er verstarb am vergangenen Donnerstag nach schwerer Krankheit in Schkeuditz. Andreas war die gute Seele unseres Vereins. Er begann seine Tätigkeit in unserer Geschäftsstelle vor mehr als zehn Jahren und blieb dem Verein auch in schwierigen Zeiten treu.

Sämtliche organisatorischen Aufgaben des Spielbetriebs liefen bei ihm zusammen und er behielt alle Termine im Blick, gab Hinweise, Lob und Kritik. Besonders am Herzen lag ihm die Zusammenarbeit mit unserem Partnerverein, dem KK Travnik aus Bosnien und Herzegowina. Er begleitete mehrfach Mannschaften zu einem internationalen Turnier auf den Balkan und betreute unsere Gäste hier in Leipzig.

 

Wir werden Andreas und seine lockere Art sehr vermissen. Der Verein wird ohne ihn nicht der gleiche sein.

 

POWERED BY

capone 140x140alogo no drips aileburger 140x140aLogo-RAe_140x140apetzold 140x140anoland 140x140a