user_mobilelogo

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen zum Anzeigen

Letzte Ergebnisse

04.06.2018 Oberliga -
Bezirkspokal-Finale

Lakers vs. BBVL

72:76 (36:37)

Werde ein Eagle!

Auch im neuen Jahr laden wir wieder einmal im Monat unsere Jugendspieler zu gemeinsamen Trainingseinheiten ein. Der erste Termin ist

Sonntag, der 29. Januar.

Das Jugendtraining wird von 9 bis 12 Uhr stattfinden.

Im Anschluss sind alle Vereinsmitglieder zu unserer Neujahrsfeier eingeladen (12 bis 18 Uhr). Genauere Informationen dazu erhaltet Ihr per E-Mail oder von Euren Coaches.

 

 

Im zweiten Spiel der BBVL Bezirksliga Damen, welches gleichzeitig auch das letzte für das Jahr 2016 war, stand die Auswärtsfahrt zum Gegner des USV Halle an. Die Mannschaft von Trainerin Astrid Gruner war hoch motiviert, wenn auch leicht dezimiert und gesundheitlich angeschlagen. Das erste Viertel verlief ausgeglichen und vom Start des Gegners mit einem Treffer von der Dreipunktelinie wurde man nur kurz kalt erwischt. So stand es nach 10 Minuten 15:13. Was im zweiten Viertel passierte, gehört traditionellerweise eher in das dritte Viertel einer BBVL Mannschaft. Konzentrationsfehler, Fehlpässe, halbherzige Verteidigung, einfache Punkte des Gegners und dumme Fouls. Mit der tief stehenden 2-1-2 Zonenverteidigung des USV Halle waren die Eagles so überfordert, dass sich kaum gute Abschlüsse kreieren ließen, wenn der Ball nicht bereits durch einen Fehlpass im Ballvortrag verloren wurde. Lediglich Einzelaktionen durch die vermeintlichen Routiniers Walter und Neumann sowie durch Swat, konnten Punkte erzielt werden. Es machte sich zu diesem Zeitpunkt aber bereits deutlich, dass die desolate Freiwurfquote von insgesamt nur knapp 29% das Zünglein an der Waage werden sollte. Mit 32:20 ging es in die Halbzeit.

Drittes Viertel = BBVL Viertel? Traditionen gilt es zu pflegen, aber manchmal eben auch neue zu schaffen. Mit Zug zum Korb, Kampfeswillen und Teamgeist, Deny-Verteidigung und daraus resultierenden schnellen Abschlüssen schaffte man Mitte des dritten Viertels mit einem 14:4 Lauf den Ausgleich. Aber dem Kampf zollten nun alle Angeschlagenen Tribut: Unkonzentriertheiten in der Verteidigung sowie im Abschluss und eine zunehmende Foulbelastung bescherten dem Gegner vorzeitige Weihnachtsgeschenke in Form von Freiwürfen. Dennoch konnte man das Viertel mit 12:16 für sich behaupten.

Die Luft wurde knapp, die Gliedmaßen schmerzten, aber Aufgeben stand nicht zur Debatte. Es wurde gekämpft, angefeuert und noch enger verteidigt. Der Ball wurde in der Offense gut bewegt und die freie Spielerin gefunden. So lag der BBVL 18 Sekunden vor Schluss mit nur zwei Punkten im Rückstand – vergab aber die Chance zum Ausgleich. Es blieb nur noch eine Möglichkeit, um noch einmal in Ballbesitz zu kommen: Foulen. Die Mannschaftsfoulgrenze war aber noch nicht erreicht, sodass wichtige Sekunden von der Uhr verstrichen und erst 5 Sekunden vor Ende der Gegner endlich an der Freiwurflinie stand. Der erste Wurf ging daneben und damit blieb noch alles offen. Der Zweite verfehlte den Ring, sodass es Einwurf Vorfeld für den BBVL hieß.  Diese verbliebenen Sekunden reichten aus, um den Ball mit einem Einwurfsystem letztlich direkt unter den Korb zu bringen.  Beim Abschluss fehlte jedoch das Glück, sodass man das Spiel mit 54:52 verlor.

Resümee:  Das BBVL Team hat gegen eine starke Hallenser Mannschaft nie aufgegeben, viel gelernt und wichtige Erkenntnisse aus diesem Spiel gewonnen. Mit einem verkorksten zweiten Viertel, einer Freiwurfquote von unter 30% und ohne Vollbesitz seiner Kräfte, man kein Spiel gewinnen. Aber was wäre ein Lernprozess ohne Rückspiel...

Es spielten: Swat (16 Pkt.), Walter (2 Pkt.), Khatueva, Neumann (10 Pkt.), Strom (2 Pkt.), Weiske (13 Pkt.), Winkler (3 Pkt.), Streller (6 Pkt.), Rühling

Montag, 12 Dezember 2016 01:56

Niederlage in Zwickau für die OLD

Am vergangenen Samstag unterlagen die Oberliga-Damen beim BC Zwickau mit 42:55 (20:29).

Bei schönem Sonnenuntergang, der die Damen auf dem Hinweg zur Zwickauer Halle begleitet hat, mussten diese recht dezimiert das Spiel antreten. Das erste Viertel fing recht chaotisch an, konnte aber mit nur zwei Punkten Rückstand abgeschlossen werden (12:14). Leider wurde diese Spielweise nicht wirklich verbessert, sodass die Mädels in der Halbzeit mit 20:29 zurücklagen.

In der zweiten Halbzeit wurden jedoch einige gute Aktionen, vor allem in der Defense, gezeigt. Der Angriff war hingegen nicht aggressiv genug und dadurch entstanden wenig klare Korbmöglichkeiten, was sich letztendlich im Endergebnis widerspiegelt: 42:55 für das Heimteam.

Fazit: ein nicht allzu schönes letzte Spiel in diesem Jahr 2016, welches aber eine gute Motivation für 2017 ist, nach der verdienten Weinachtpause, die anstehenden Spiele erfolgreich zu meistern! Momentan befinden sich unsere Damen auf dem zweiten Tabellenplatz.

Next Up: am 7. Januar (16 Uhr) im Homecourt gegen ChemCats Chemnitz 2. Kommt rum, um unsere Damen im ersten Spiel des neuen Jahres zu unterstützen!

Gespielt haben: Chaleckaite (12), Moreno Rodamilans (10), Kokott (7), Pelz (4), Longang (3), Schulte-Frohlinde (2), Ceruti (2).

Sonntag, 13 November 2016 11:31

Nächster Sieg gegen den BC Dresden

Klarer Sieg der Eagles Damen gegen den BC Dresden (78:40) am 12.11 in Dresden.

Auswärts wurde zwar mit nur sieben Spielern angetreten, dennoch hinderte dies die Mannschaft nicht daran Spaß zu haben und alles zu geben. Dies hat sich auch in der Spielweise widergespiegelt. Die Konzentration war diesmal von Anfang an da und die Umsetzung der Ansagen des Coaches Sebastian funktionierte wesentlich besser als die letzten beiden Spiele. Die Halbzeitpause wurde dann mit einem Spielstand von 46:17 eingeläutet.

Der Start ins dritte Viertel verlief etwas holprig und die Mannschaft des BC Dresden war in der Lage nur 8 Punkte auf der Seite der Eagles Damen zuzulassen. Dennoch hat sich die Mannschaft dann wieder im vierten Viertel gefangen und war so in der Lage mit einer Differenz von 38 Punkten zu gewinnen.


Fazit: Ein super Spiel und hohe Motivation für das zweite Heimspiel in zwei Wochen ist da. Das Team findet immer besser zusammen und es wird sich zeigen wie die Eagles Damen auftreten werden!

Next up: Heimspiel der Eagles Damen am 27. 11. um 13:30 Uhr in der Sporthalle Mannheimer Straße!

Gespielt haben: Julia Kohlmann (32), Julia Acevedo Rubilar (20), Antonella Mazzone Chatel (16), Juliane Schneider (6), Ana Moreno Rodamilans (4), Narmina Alasgarova (0), Josiane Kelly Sime Longang (0)

Donnerstag, 10 November 2016 12:35

Night Basketball am 25. 11. + 9. 12.

Draußen ist es dunkel, nass und kalt, daher veranstalten wir wieder für Euch ein paar Night Basketball Turniere. In diesem Jahr gibt es noch zwei Termine, am 25. November und am 9. Dezember. Alle wichtigen Infos findet Ihr hier

http://www.leipzig-eagles.de/verein/night-basketball

oder auf Facebook

https://www.facebook.com/events/1805396089682287/

https://www.facebook.com/events/196549814133649/

 

Jeder kann mitmachen! Wir freuen uns auf viele Teilnehmer.

Das nächste gemeinsame Jugendtraining für alle Eagles unter 18 Jahre findet am 27. November von 9:00 bis 13:00 Uhr in der Sporthalle Mannheimer Straße statt.

Montag, 07 November 2016 14:38

Überragender Heimsieg der Oberliga Damen

Im ersten Heimspiel der Saison 2016/17 am vergangenen Samstag hat sich die Oberliga Damenmannschaft der Leipzig Eagles gegen den BV Chemnitz 99 klar den Sieg mit 81:30 geholt.

Nach dem holprigen Saisonstart von vor zwei Wochen lief die Kommunikation dieses Mal zwar schon etwas besser, dennoch bleibt hier Luft nach oben. Die fehlende Konzentration ließ zudem zum Teil viele Fehler zu und förderte leider nicht das einwandfreie Funktionieren der Spielzüge. Dennoch wurde vor allem in der Defense ab der zweiten Halbzeit tapfer gekämpft und dies ermöglichte das zahlreiche Abfangen von Pässen, welche in erfolgreichen Fastbreaks resultierten. Auch wenn das Spielen als Team noch nicht ganz funktioniert hat, ist der Teamspirit und der Wille dafür da.

Fazit: Motivation für das nächste Spiel in Dresden ist durch den klaren Sieg gegeben. Der Teamspirit steht Verbesserungen nicht entgegen und so bleibt es spannend, wie sich die Eagles geben werden.

Next up: am 12.11. gegen den BC Dresden in der Sporthalle Dreikönigschule in Dresden.

Gespielt haben: Kohlmann (23), Ceruti (15), Pelz (11), Acevedo Rubilar (10), Mazzone Chatel (10), Sime Longang (6), Chaleckaite (4), Kokott (2), Moreno Rodamilans (0), Schulte-Frohlinde (0), Schneider (0)

Montag, 07 November 2016 01:26

Bezirksliga-Damen gewinnen gegen Lakers II

geschrieben von

Die Bezirksliga-Frauen haben am 05. 11. 16 durch gute Zusammenarbeit und Teamgeist mit 60:30 gegen die Leipzig Lakers III gewonnen. Topscorer dieses Spieles waren Celina Swat (16 Pkt), Franziska Weiske (13 Pkt) und Lea Neumann (11 Pkt).

Am 22.10. hatten die Oberliga-Damen Saisonauftakt. Gespielt wurde gegen die jungen ChemCats Chemnitz 2 in deren Homecourt.

Die Eagles reisten früh am Morgen nach Chemnitz mit stolzen zehn Spielerinnen, aus über fünf verschiedenen Nationen. Diese Saison sind nämlich neue Adler dazu gekommen, die Talent und Motivation mitbringen. Die Pre-Season verlief schleppend und dadurch war dieses erste Spiel ein guter Test, um zu sehen, wie die Damen sich auf dem Feld unter Druck und Erwartungen schlagen und vor allem zusammenspielen.

Tipp-Off war um 10:00 Uhr. Die erste Hälfte war chaotisch und experimentierfreudig von unseren Damen, sie mussten erst einmal die Spielzüge üben und zueinanderfinden. Dazu kam die äußerst gute Trefferquote von den Gegnerinnen, was dann zu einem Zwischenergebnis von 45:25 für die Chemnitzerinnen nach dem zweiten Viertel führte.

Nach der Pause wurde aber der Chip geändert. Neue Taktiken vom Coach, mehr Motivation, mehr Zusammenhalt und Spielsicherheit konnten die Eagles näher an den Gegner bringen. So weit, dass sogar das letzte Viertel mit 18:6 gewonnen wurde. Leider waren die Eagles in den letzten Minuten nicht mehr so abschlusssicher und schließlich mussten sie sich mit 62:69 geschlagen geben.

Fazit: Bittere, aber lehrreiche Niederlage für unsere Mädels. Da ist noch so viel Luft nach oben! Es wird eine schöne und spannende Saison, und darauf darf man sich freuen.

Next Up: am 5. 11. (Sa.) um 16:00 Uhr in der Mannheimer Str. vs BV Chemnitz 99. Seid dabei!

Gespielt haben: Kohlman (17), Turowski (10), Moreno Rodamilans (8), Pelz (7), Mazzone Chatel (6), Acevedo Rubilar (6), Ceruti (5), Alasgarova (2), Schneider (1), Schulte-Frohlinde

Donnerstag, 06 Oktober 2016 14:52

Gemeinsames Jugendtraining am Sonntag

Am kommenden Sonntag, den 9. Oktober, findet von 12:00 bis 15:00 Uhr ein gemeinsames Jungendtraining in der Sporthalle Mannheimer Straße statt. Alle Kinder und Jungendspieler unseres Vereins sind eingeladen, daran teilzunehmen. Wir freuen uns auf Euch!

Montag, 12 September 2016 02:51

Spielbericht U18 vs. Grimma und vs. Automation

geschrieben von

Spielbericht BBVL U18 vs. SV 1919 Grimma 51:48 (27:24), 3. September 2016

Zu beginn hat das Team von Coach Sebastián Campos Gas gegeben und konnten das 1. Viertel für sich entscheiden. Aber im 2. und 3. Viertel ließen die Eagles nach, vor allem bei den Rebounds und in der Offensive. Trotzdem gaben die Jungs alles im 4. Viertel nochmal alles und holten sich am Ende einen knappen Sieg.

Montag, 05 September 2016 04:05

YES, WE DID IT

Fünf verwegene, hoch motivierte und enthusiastisch veranlagte Spieler, alle weit über 50 Jahre alt, machten sich am Freitag, 26.08.2016 auf nach Wurzen. Auf Einladung des Kreissportbund Landkreis Leipzig e. V. fand beim BBV 1950 Wurzen e.V. ein seniorenturnier1kleines Turnier statt.

Gespielt haben wir gegen Grimma und Wurzen bei subtropischen Temperaturen in verkürzter Spielzeit 2x10min. Beide Mannschaften hatten gegen unsere 3:2 Zone in der Verteidigung kein Rezept parat. Bernd Burgemeister und John-Oliver Wallenstein haben unter dem Korb einfach alles abgeräumt. Zumeist war es dann Michael Strojny, der den Fast Break lief und wenn das nicht funktionierte sicher aus der Halbdistanz traf. Aber auch Peter Maciej erwischte einen guten Tag und traf nach Belieben von jenseits der 3-Punkt Linie. Jan Bitterlich, der Berliner unter den Leipzig Eagles, setzte mit schönen Pässen und Auge für den freien Mann alle Mitspieler in Szene.

Wir gewannen somit beide Spiele souverän und erhielten einen wunderschönen Pokal aus den Händen des Veranstalters.

Bei Bockwurst und Bier wurde im Anschluss alles noch einmal rekapituliert und Freude über ein nächstes Treffen im kommenden Jahr Ausdruck verliehen.

Vielleicht kommen dann noch ein paar mehr Verwegene mit.

Es hat uns FÜNFEN jedenfalls viel Spaß gemacht…

seniorenturnier3

Montag, 22 August 2016 00:27

Try-Outs: Damen-Oberliga

Zum Ausbau unserer Damen-Oberligamannschaft sucht der Trainer Sebastián Campos Spielerinnen mit gutem bzw. ausreichendem Niveau.

Interessierte und motivierte Spielerinnen finden sich einfach zu folgenden Terminen bei uns ein:
 
1. Termin: 05.09.2016, 18:30 - 20:15 Uhr (Montag)
2. Termin: 12.09.2016, 18:30 - 20:15 Uhr (Montag)
3. Termin: 26.09.2016, 18:30 - 20:15 Uhr (Montag)

Ort: Sporthalle Breitenfelder Straße

Kontakt: Sebastian Campos Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag, 08 August 2016 12:36

Trainingsbeginn

Das Schuljahr beginnt und das ist für die Eagles gleichzeitig der Startschuss in die neue Basketballsaison. Unsere Mannschaften beginnen in dieser Woche wieder mit dem Training. Die Trainingszeiten sowie Ansprechpartner sind hier auf der Website auf den Seiten der Teams zu finden.

Eltern und neue, interessierte Spieler dürfen uns gerne kontaktieren. Wir heißen jeden willkommen.

Einen Überblick über alle Trainingszeiten unserer Jugend finden Sie hier: www.leipzig-eagles.de/nachwuchs

Montag, 08 August 2016 04:35

Besuch aus Travnik

Am vergangenen Wochenende waren traditionell einige Mitglieder und ein U18-Team unseres bosnischen Partnervereins KK Travnik zu Gast. Neben der Stadtbesichtigung stand auch ein Kräftemessen gegen den Eagles-Nachwuchs auf dem Programm. Leider wurde das Spiel von der traurigen Nachricht überschattet, dass unser langjähriger Mitarbeiter und Freund Andreas Haring einen Tag vorher nach schwerer Krankheit starb. Er war maßgeblich an der Organisation der jährlichen Besuche und Fahrten nach Travnik beteiligt. Vor dem Spiel wurde Andreas mit einer Schweigeminute gedacht.

Die anschließende Partie bot Spannung und einige sehenswerte Aktionen. Am Ende setzten sich die Gäste knapp mit 75:69 durch. Abgerundet wurde der Abend mit einem gemeinsem Grillen und jede Menge Cevapcici. Vielen Dank für den Besuch und bis zum nächsten Jahr, KK Travnik!

 

 

Fotos, Roman Kulecki, Leipzig-Travnik e.V. 2016.

Dienstag, 03 Mai 2016 19:58

Starker Kampf wurde nicht belohnt

BBVL III gewinnt im Halbfinale nach zwei Verlängerungen/Knappe Niederlage im Endspiel

 

Es hat nicht sollen sein, mal wieder. Zum dritten Mal in Folge stand unsere dritte Männermannschaft im Finale des Bezirksliga Final Four. Zum dritten Mal ging sie als zweiter Sieger vom Feld. Nach einem unglaublichen Halbfinale am Samstag gegen den SV 1919 Grimma, das die Eagles erst nach zweifacher Verlängerung mit 76:71 (25:25, 62:62, 69:69) gewannen, hielten sie im Finale am Sonntag gegen den USC Leipzig IV lange dagegen. Trotz der Strapazen vom Vortag und der berufsbedingten Abwesenheit von Center Falk Jänichen (19 Punkte im Halbfinale) gelang es dem Team von Coach Matthias Hienzsch durch ein starkes drittes Viertel (20:8) mit einem Sechs-Punkte-Vorsprung in den Schlussabschnitt zu gehen. Doch die Kräfte ließen langsam nach, was sich vor allem im Angriff bemerkbar machte. In der Defense stemmten sich die Eagles mit aller Macht gegen die drohende Niederlage. Aber zwei Ballverluste nutzte der USC eiskalt und holte sich somit zwei Minuten vor Spielende die Führung zurück. Zwar ergaben sich für die Eagles noch Chancen zum Ausgleich, aber der Ball wollte nicht in den Korb.

Herzlichen Glückwunsch an den USC IV zu einer makellosen Saison und dem Gewinn der Meisterschaft!

Freitag, 29 April 2016 01:38

Bezirksliga Final Four 2016

Am kommenden Wochenende findet das Final Four der Bezirksliga in der Sporthalle am Rabet statt. Zum dritten Mal in Folge hat sich unsere 3. Männermannschaft für den Saisonhöhepunkt qualifiziert. Zwei Mal ist das Team im Finale als zweiter Sieger vom Platz gegangen. Können die Eagles in diesem Jahr die Meisterschaft gewinnen?

Kommt am besten vorbei und unterstützt die Jungs. Im Halbfinale am Samstag um 13:00 Uhr trifft der BBVL III auf den SV 1919 Grimma. Im weiten Halbfinale um 16:00 Uhr spielen der SV Automation Leipzig und der USC Leipzig IV gegeneinander.

Die Eagles Damen konnten in ihrem letzten Saisonspiel 2015/16 einen Sieg über den BC Dresden 2 einfahren. Allerdings startete die Mannschaft sehr träge ins Spiel. Mühsam erspielte Punkte, langsame Beine und Konzentrationslosigkeit prägten insbesondere die erste Halbzeit - sowohl im Angriff, als auch in der Verteidigung. Lediglich die beachtliche Stealquote, die durch eine zusammengerückte Ganzfeldzonenverteidigung erworben werden konnte, konnte sich sehen lassen. Leider fanden die daraus gewonnen leichten Korbleger nicht ihr Ziel. So stand es zur Halbzeit nur 14:25 für die Eagles.

In der zweiten Hälfte konnte die Mannschaft, gecoacht von Assistenzspielertrainerin Rebecca Schmidl, sich etwas steigern. Man griff nach den Rebounds, spielte schneller nach vorne und traf bessere Entscheidungen, die zum Korberfolg führten. Auch in der Verteidigung legte das Team noch ein letztes Mal für diese Saison noch einen Zahn zu, so dass die Gegnerinnen aus Dresden im 4. Viertel keinen einzigen Punkt mehr erzielen konnten!!

Im Gegensatz zu den vorangegangen Saisonspielen konnte man leider in diesem letzten Spiel nicht von der guten Laune und dem starken Wille der Mannschaft profitieren, da wenig Freude und Motivation im Team zu spüren war. Woran das lag, lässt sich nur spekulieren. Vielleicht an der Anpfiffszeit (Sonntag 10 Uuhr!!)?

Es spielten:

Arianna Ceruti(6), Annika Kokott(3), Dominique Lüß(16), Lea Neumann(8; 11 Steals), Marina Onishi(10), Antje Pelz(13), Rebecca Schmidl(0), Franziska Walter(1)

Dabei waren (Respekt bei der Zeit!): Julia Hartmann, Astrid Gruner & Leas Papa(+Auto)

Samstag, 12 März 2016 21:55

Klarer Sieg im Stadtderby

Heute stand erneut das Stadtderby gegen die Leipzig Lakers II auf dem Spielplan der Oberligadamen. In einem hektischen Rückspiel konnte man sich deutlich mit 73:26 durchsetzen. Geprägt durch viele Ballverluste, die durch gute Ganzfeldzonenverteidigung teilweise aber wieder ausgeglichen werden konnten, verlief das Spiel von Anfang an fast ohne jegliche Struktur. Insbesondere beim Korbabschluss fehlten den Eagles heute die Stabilität und der Wille. Erstaunlich, dass man trotz zig verlegten, einfachen Korblegern letztendlich noch auf 73 Punkte kam.

Wie bereits beschrieben, lief bei den BBVlerinnen heute einiges nicht zusammen, dennoch schaffte es die Mannschaft als geschlossene Einheit auf dem Feld zu stehen. Viele Bälle konnte man durch schnelle Finger und Druck am Ball gewinnen, so dass vor allem in der zweiten Halbzeit einige schnelle Punkte im Gegenzug erzielt werden konnten. Gleich 4 Spielerinnen punkteten heute zweistellig. 

Gemeinsame Aktionen kamen in der Offensive leider weniger zum Tragen. Geschwächt durch die Ausfälle der drei gesetzten Aufbauspielerinnen, gestaltete sich der Spielaufbau über weite Strecken des Spiels schwierig. Durch mangelnde Ballkontrolle und unpräzise Pässe verlor man hier viele Bälle.

In den letzten 5 Minuten des Spiels wollte den Spielerinnen nichts mehr gelingen. Im Kopf befanden sich die Mädels vermutlich schon im verdienten Wochenende – Kampfgeist und Siegeswille waren urplötzlich verschwunden. Zum Glück hatte man sich in der bereits absolvierten Spielzeit einen großen Punktepuffer herausspielen können, so dass der Sieg heute niemals in Frage gestellt werden konnte.

Es spielten:

Ceruti(14), Kokott(4), Lüß(12), Neumann(2), Onishi(13), Schmidl(21), Schneider(7), Turowski(0), Weiske(0)

Seite 2 von 5

POWERED BY

capone 140x140alogo no drips aileburger 140x140aLogo-RAe_140x140apetzold 140x140anoland 140x140a